Zurück zu Kompositionen

The Spirit Of Stonehenge

 95,00

*Endpreis zzgl. Versandkosten, keine Ausweisung der Mehrwertsteuer gemäß § 19 UStG

Musik: Tobias Lempfer


Stonehenge ist vielleicht das bekannteste Hügelgrab mit Steinkreis der Welt. Von jeher ranken sich Geschichten und Mythen über dieses sonderbare Bauwerk. Vor allem die Ereignisse rund um die Artus-Sage werden mit Stonehenge in Verbindung gebracht.

Mittlerweile hat die Wissenschaft erwiesen, dass Stonehenge nicht keltischen Ursprungs ist. Tatsächlich beginnt die Geschichte von Stonehenge schon in der Jungsteinzeit. Und dennoch habe ich immer, wenn ich Bilder der Steinanlage sehe, Druiden und Priesterinnen vor Auge, die die Sonnenwende feiern.

In dieser Komposition werfe ich einen Blick auf das Stonehenge der Gegenwart. Die mystische Stimmung im Steinkreis zur Zeit der Sommersonnenwende kann man auch heute noch erleben. Denn dieser Ort strahlt noch immer ungeheure Energie und Kraft aus. Entstanden ist ein modernes, mitreißendes und sehr abwechslungsreiches Werk. Ruhige, mysteriöse Abschnitte stehen furiosen Teilen gegenüber. Große Themen im Andante wechseln sich mit harten Unisono-Stellen ab.


SCHWIERIGKEITSGRAD: BDMV Kategorie 4

DAUER: ca. 6’30 Minuten


Ein Klangbeispiel dieses Titels darf aus urheberrechtlichen Gründen leider nicht veröffentlich werden. Sie können gerne ein Demo unter kontakt [@] editionlempfer.de anfordern. Bitte die gewünschte Besetzung angeben!


  • C-Besetzung: Piccolo 1/2, Flöte 1/2/3, Altflöte in G, Bassflöte, Kontrabassflöte (ad lib.)
  • Flötenorchester: Piccolo (Solo), Flöte Solo/1/2/3/4, Altflöte in G, Bassflöte, Kontrabassflöte (ad lib.)
  • Stabspiele: Glockenspiel, Xylophon & Marimba 2, Marimba 1 (Bass) [3 Spieler]
  • Schlagwerk: Pauken, Kleine Trommel, Bongos, Toms, Percussion 1 [Shaker & Woodblock], Percussion 2 ad lib. [Chimes, Triangel, Vibra-Slap, Cowbell], Cymbals [sus. Cymbals, Crash, Ride & Tamtam] Konzertbecken/Große Trommel [8 Spieler+]

Diese Komposition ist leider nicht mit Sandner-Flöten spielbar. Auch eine C/B-Besetzung ist nicht umsetzbar. C-Besetzungen und Flötenorchester müssen mindesten zwei Altflöten und zwei Bassflöten besetzt haben. Ein Vierersatz Pauken ist sehr empfehlenswert.

Anmerkung: Es ist kein Bassmarimba erforderlich. Alle Kompositionen und Arrangements sind für ein Standard-4 ⅓-Oktaven-Marimba geschrieben. Sollten Marimba 1 und Marimba 2 besetzt sein, können die Stimmen ebenfalls auf einem 4 ⅓-Oktaven-Instrument gespielt werden.


Extra-Partituren

Lösche Auswahl
Artikelnummer: 1-027 Kategorie: